Moin, ich bin Stefan

Ich bin 1979 geboren und aufgewachsen in der Hafenstadt Hamburg und wohne seit 2012 mit meiner Frau und meinen beiden Mädels in Buchholz in der Nordheide.

Die IT-Branche faszinierte mich schon in der Jugend. Bereits in frühen Jahren brachte ich anderen bei, wie ihre Computer funktionierten und richtete in vielen Büros und Wohnzimmern die Hardware ein. So war es auch nicht sonderlich überraschend, dass ich 2004 meine berufliche Karriere als Programmierer und Web Designer startete.

Einige Jahre arbeitete ich so vor mich hin, verdiente für damalige Verhältnisse gutes Geld und lebte mein Leben. Ich musste mich nie sonderlich anstrengen und hatte auch nie einen Anreiz noch mehr zu machen als ich musste. Als mir irgendwann das Geld nicht mehr ausreichte gründete ich meine erste eigene Firma und verdiente mir erstes „Spielgeld“ dazu.

Nichts ändert sich bis man sich selbst ändert und plötzlich ändert sich alles! So war es auch bei mir. Als ich meine Frau kennenlernte und wir eine Familie gründeten, änderte sich meine gesamte Einstellung zu Leben. Ich wollte mehr erreichen, um ihnen das Leben bieten zu können, was sie verdienen. So fing ich an mehr und motivierter zu arbeiten als andere. Während wir unser Haus bauten, arbeitete ich täglich 8-10 Stunden in der Firma, kam nach Hause und arbeitete weitere 4-6 Stunden in meiner Selbstständigkeit.

Ich beschloss in meiner Position als Angestellter mit der gleichen Hingabe und Aufopferung zu arbeiten wie in einer Selbstständigkeit und bemerkte bereits nach kurzer Zeit große Unterschiede. Schnell wuchsen meine Leistungen und Wünsche und die ersten Arbeitgeber konnten mir keine Perspektiven mehr bieten.

Mit dem Mut und dem Branchen-Personalwissen meiner Frau im Gepäck, gepaart mit ein wenig Wahnsinn und einer großen Portion Selbstbewusstsein ging ich das erste Mal zu einem Headhunter-Gespräch. Ich hatte nichts zu verlieren und wann immer man im Leben das Gefühl hat nichts verlieren zu können wird man mutig. Zu meiner Überraschung bekam ich den Job mit meiner Art mich selbst zu verkaufen und trotz einer horrenden Gehaltsforderung! Was ich daraus gelernt habe war prägend für meine gesamte berufliche Laufbahn: 1. Wenn ich Leistung bringe kann ich auch Leistung erwarten und 2. Mut zahlt sich immer aus!

Im Laufe der Jahre wurde ich noch einige Male von Headhuntern abgeworben und arbeite daher heute bei einer renommierten Privatbank an der Alster als stellvertretender Bereichsleiter. Ob ich mich jedes Mal verbessert habe? Natürlich! Ob ich mein Ziel erreicht habe? Noch lange nicht!

Nachdem ich erkannt habe, dass ich, um ganz oben mitspielen zu können, unbedingt ein Studium benötige, habe ich 2019 zusätzlich zu meinem Job ein Bachelorstudium in Digital Business Management begonnen.

Ein gesunder Geist braucht einen gesunden Körper. Gut, dass ich schon immer sehr aktiv war, nach vielen Jahren Kampfsport und Kickboxen bin ich schließlich zum Fitnesstraining gekommen. Bis heute ist Fitnesstraining eine große Leidenschaft mit der ich meinen Körper fit, leistungsfähig und gesund halte. 2016 habe ich mich außerdem als Personaltrainer, Fitnesstrainer (A Lizenz) und Medical Coach ausbilden lassen, um auch in diesem Bereich wertvolle Dinge lernen und weitergeben zu dürfen.

Als ich erkannte was die Änderung der Denkweise bewirken kann, begann ich mich intensiv mit den Themen Mindset, Glaubenssätzen, Persönlichkeitsentwicklung und Motivation zu beschäftigen. Was ist deine Motivation?

Ein Aha-Effekt jagte den nächsten. Ganz nach dem Motto „Sei begeistert und du wirst begeistern“ haben mich erste Kollegen auf meine positive Einstellung und Energie angesprochen. Ich beschloss relativ schnell mein Gelerntes weiterzugeben.

Recht bald entwickelten sich daraus erste Formate für Coachings bei meinem Arbeitgeber. Ich möchte anderen Mut machen, sie motivieren neue Wege zu gehen und ihnen bei ihrem Weg helfen.

Dein Stefan